Das Selbstwertgefühl stärken

Hände auf Stein gestützt

Ein schlechtes Selbstwertgefühl ist keine chronische Krankheit. Im ersten Teil dieser Artikelserie habe ich das Gefühl, das wir unserem Selbstwert entgegenbringen, als weich und wandelbar beschrieben. Nun geht es darum, Handreichungen zusammenzutragen, die zu einer Verbesserung des Selbstwertgefühls beitragen können.

Dieser zentralen Aufgabe in Coaching, Selbstcoaching, Therapie und Pädagogik möchte ich mich aus drei Richtungen nähern:

  1. Die Schaffung gesunder Grundlagen für Körper und Psyche
  2. Ein theoretisches Verständnis der „Funktionsweise“ und der Entstehung von Selbstwertgefühl
  3. Die Überwindung schädlicher Selbstbeschränkungen und die Nutzung der vorhandenen psychischen Kraftquellen