Leistung und Entwicklung

leistung und entwicklungMit einem guten Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind Ihre körperlichen und psychischen Belastungsgrenzen maximal ausgedehnt. Hierfür zeichnen zwei grundlegende Ursachen verantwortlich:

  • Zum einen vergeuden Sie Ihre Energie nicht damit, Kränkungen zu verarbeiten und vermeintliche Schwächen zu überspielen.
  • Zum anderen ziehen Sie immer wieder Motivation daraus, dass Sie frei und offen sind, sich für die Sache zu begeistern. Schließlich tun Sie die Dinge primär um ihrer selbst willen und nicht um Anerkennung, Lob und Dank zu erhalten.

Ein gesundes Selbstwertgefühl ist also die Voraussetzung für Freiheit und Unabhängigkeit. An die Stelle von ständigem Sich-mit-anderen-Vergleichen und Konkurrenzdenken treten wechselseitige Unterstützung und das Gefühl von Offenheit und Verbundenheit.

Menschen mit einem guten Selbstwertgefühl sind liebenswert und in der Lage, die Bedürfnisse und Schwächen, sowie die Stärken und Begabungen der anderen unvoreingenommen wahrzunehmen und zu würdigen. Sie müssen weder sich noch anderen etwas beweisen und haben es auch nicht nötig, Selbstzweifel zu kompensieren oder zu verbergen.

Mit einem guten Selbstwertgefühl können Sie sich freimütig über Lob freuen. Sie können ehrlich Lob spenden. Sie können anderen den Vortritt lassen und sind im Stande, Rückschläge zu akzeptieren und aus Fehlern zu lernen.

Sie sind Leistungswillig, Leistungsfähig und Leistungsstark. Gleichzeitig verfügen Sie über einen wirkungsvollen Schutz vor Überarbeitung und Burn-Out. – Diese Behauptung verdient es, begründet zu werden. Die folgenden vier Punkte erklären, warum ein gutes Selbstwertgefühl vor Burn-Out schützt:

  1. Dank Ihres Selbstwertgefühls sind Sie empathiefähig. Das befähigkt Sie zu einem wertschätzenden und befriedigenden Miteinander.
  2. Ihr Selbstwertgefühl erlaubt es Ihnen NEIN zu sagen, wenn Sie Ihre Belastungsgrenze erreicht haben. Sie haben keine Angst davor, für Ihr NEIN mit „Liebesentzug“ bestraft zu werden.
  3. Ihr Selbstwertgefühl hilft Ihnen dabei, sinnvoll Prioritäten zu setzen und so Ihre Kräfte und Ressourcen effizient und nachhaltig einzuteilen.
  4. Ihr Selbstwertgefühl macht Sie frei, Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn Sie haben kein Problem damit, Schwächen und Wissenslücken einzugestehen. Das schafft Ihnen Erleichterung. Das bietet Ihnen die Chance, ständig dazuzulernen. Das erlaubt es Ihnen, sich auf die Bereiche zu konzentrieren, in denen Sie wirklich gut sind.

Ein gutes Selbstwertgefühl ist darüber hinaus Voraussetzung für Teamfähigkeit und Führungskompetenz. – Nur wer sich selbst wertschätzt, kann anderen ehrliche Wertschätzung entgegenbringen. Nur wer geduldig und freundlich mit sich selbst umgeht, kann anderen gegenüber Geduld und Freundlichkeit aufbringen. Nur wer ehrlich motiviert ist, sein Bestes zu geben, kann andere dazu begeistern, sich nach Kräften für die Erreichung der gemeinsamen Ziele zu engagieren. – Um mehr Freundlichkeit, Mitgefühl und Verständnis für andere aufbringen zu können, muss man bei sich selbst anfangen. Umgekehrt funktioniert es nicht.