Inspiration für gutes Coaching

Leah Barclay

Die australische Komponisten, Forscherin, Produzentin, Kuratorin und Beraterin Leah Barclay begeistert mich. – Vor ein paar Tagen bin ich auf diese engagierte und ambitionierte Künstlerin gestoßen. Mein Entschluss, sie im Walk & Talk Blog kurz vorzustellen, war schnell gefasst, da ich in ihrer Arbeit und in dem, was sie kommuniziert, vieles entdecke, was mit meinen Vorstellungen von gelungenem Coaching eng verbunden ist. – Zu nennen sind:

  1. eine Kultur des (Zu)Hörens
  2. die Bereitschaft, immer wieder den eigenen Horizont zu erweitern
  3. der große Respekt vor dem Andersartigen
  4. die Fähigkeit, zu inspirieren und sich inspirieren zu lassen
  5. die Offenheit und Kreativität, die es erlauben, die Möglichkeiten neuer Entwicklungen mit den Werten alter Erfahrungen zu einem bessern Ganzen zu verbinden
  6. der starke, mitreißende Optimismus

Motivation erwächst aus Werten

Leah Barclay hat Komposition und elektroakustische Musik studiert. Sie beschränkt sich in ihrem Wirken aber nicht auf die Domäne der Musik. Die Bereiche Ethnologie und Ökologie sind sowohl Quelle und Betätigungsfeld als auch Ziel ihrer engagierten und ambitionierten Arbeiten. So gehört sie zu den Komponisten von Ear to the Earth, um beispielhaft eines ihrer Betätigungsfelder zu nennen. Dieses Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, die individuelle Wahrnehmung der Natur über das Hören zu wecken und zu verfeinern. Bei Ear to the Earth hat man erkannt, dass die Bereitschaft, die Umwelt zu bewahren, nur dann vorhanden ist, wenn diese als Wert wahrgenommen wird. Im Sprachgebrauch der Existenzanalyse und Logotherapie könnte man sagen: „Wer ein Warum hat, dem fällt es leichter, sich zu engagieren und nötigenfalls auf Annehmlichkeiten zu verzichten.“

Ein Beitrag zum Kulturenschutz

Durch Konzerte, Ausstellungen, Installationen und Datenbanken bemüht sich Ear to the Earth und eben auch Leah Barclay, einem immer größeren Publikum, über das Hören einen bisher ungewohnten Zugang zur Natur zu bahnen. Es geht nicht nur um einen Beitrag zum Umweltschutz sondern auch um einen Beitrag zum Kulturenschutz.

Barclay verarbeitet in ihren elektroakustischen Kompositionen Audioaufnahmen von Menschen und ihren Rieten sowie von Naturgeräuschen, die sie in besonders entlegenen Biosphärenreservaten der UNESCO gesammelt hat. Ihre Werke sind keine Klangerzeugnisse, die nur einem elitären Fachpublikum etwas sagen. Dies würde dem erklärten Ziel, einer breiteren Hörerschaft eine neue Dimension des Naturerlebens zu eröffnen, zuwiderlaufen.

Mit dem Ohr erforschen und erleben

In ihrer und durch ihre Kunst erforscht die Komponistin und Sounddesignerin Zusammenhänge und Reibungen zwischen Natur, Kultur und Gesellschaft. Sie geht davon aus – und macht es für den offenen, gewillten Zuhörer plausibel – dass menschliches Denken und Handeln positiv beeinflusst wird, wenn es gelingt, Umwelt nicht allein visuell zu bewerten, sondern insbesondere auch über das Hören wahrzunehmen.

In einem Radiofeature über Leah Barclay (SWR2, 17.12.2013, 23.03 Uhr - leider nicht mehr online verfügbar) heißt es: „[Leah Barclay] ist davon überzeugt, dass elektroakustische Musik und Computerkomponisten bei der Bewusstmachung der Krise unserer Umwelt eine wichtige Rolle spielen.Sie spricht dieser Musik wertvolle und inspirierende Impulse bei einer bewussten Problembewältigung zu.“ Das Selbstbewusstsein und die engagierte Haltung, die hier einer Künstlerin zugesprochen werden, ließen mich aufhorchen. Der (oder ein) Schlüssel zur Lösung kompliziertester Probleme, wäre demnach nicht aus den Herrschaftsgebieten der Natur- und Wirtschaftswissenschaften sondern in den fließenden Dynamiken zwischen Natur, Kultur und Psychologie zu finden.

Ähnliches beobachten wir im Coaching. In Krisen, nach Tiefschlägen oder vor ungewohnten Herausforderungen gelten bzw. wirken die Wahrheiten und Strategien von gestern oft nicht mehr. Neue und wirkungsvolle Wahrheiten und Strategien legt man sich aber selten allein und über Nacht zu. Wege zu neuen Erkenntnissen sind bisweilen weder eben noch gerade. Die Begleitung durch einen professionellen Coach hilft dabei, Irrwege zu vermeiden, ungeahnte Horizonte zu entdecken und kreativ neue Strategien zu entwickeln bzw. sich auf vergessene Ressourcen zu besinnen.

Kein Coaching gleicht dem anderen. Auch jede neue Komposition sollte einzigartig sein. Die Vielseitigkeit und die tätige Zuversicht von Leah Barclay bestätigen und bestärken mich in meinem Coachingansatz.